Schiedsrichter-Situation

Vorbemerkung

Die Schiedsrichter sollen die anstehenden Punkt-, Pokal- und Freundschaftsspiele leiten und so zum Erfolg des Spieles beitragen. Die gute verantwortungsvolle Leitung eines Spiels ist eine starke Herausforderung.

Der Schiedsrichter muss viel Bereitschaft und Know-how mitbringen:

-          persönliche Fitness/Ausdauer,

-          gute Erfahrung als Spieler,

-          gute Erfahrungen als Schiedsrichter,

-          die Regelkenntnisse müssen auf den jeweiligen aktuellsten Stand sein (nicht leicht bei den vielen Änderungen),

-          gute Menschenkenntnisse, Spieler, Trainer, Linienrichter, Reservespieler und Zuschauer müssen „kontrolliert“ werden,

-          die Fähigkeit ein Spiel zu leiten und nicht zu „verpfeifen“,

-          das nötige Fingerspitzen Gefühl haben, um dort hart durch zuzugreifen, wo es notwendig ist und es dort laufen zu lassen, wo es auch angebracht ist.

Der Schiedsrichter trifft hier in Deutschland auf sehr widrige Bedingungen:

-          Es gibt zu wenige Schiedsrichter,

-          Hohe Aufwand an Fahrt und Zeit,

-          Viele Spieler, Trainer und Zuschauer mit schlechten Regelkenntnissen und Verhalten,

-          Häufige Änderungen im Regelwerk,

-          Etliche Spielverlegungen, die den terminplan immer wieder umschmeißen.

Vor Jahren wurde extra eine separate Schiedsrichtervereinigung gegründet, die die Probleme in Griff bekommen wollte. Es waren gute Ansätze da, jedoch konnte nicht viel umgesetzt werden. Vor allen fehlt auch die Bereitschaft in vielen Vereinen und Landesverbänden etwas zur Behebung der Schiedsrichtermisere beizutragen.

Müssen erst restriktive Maßnahmen des Dachverbandes kommen, damit das Schiedsrichterwesen in Deutschland gesunden kann oder sehen die Rugbykameraden, Vereine und Verbände die Notwendigkeit selbst ein und tragen freiwillig zur Behebung des Problems bei?

Was ist Euere Meinung?

Schreibt uns eine Mail über Euere Erfahrungen mit den Schiedsrichtern oder die, die ihr als Schiedsrichter gemacht habt, macht Vorschläge für konstruktive Änderungen!!!

An: info@german-rugby.de

Top